Marokko
Marokko
00:00
 
Abspielen
.

Tag 1.

Die Medina entdecken

Gerade der erste Tag, und schon der erste Eindruck von Marokko: Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, durch die faszinierenden Gassen der Medina in Rabat zu schlendern, zwischen den Souks und den bunten Gängen. Diese Gänge führten uns nah an die Kasbah des Oudaïa, in die Nähe des Meeres und einer antiken römischen Stadt. Wirklich magisch!

Mehr anzeigen

Tag 1.

Die Agafay-Wüste – eine bezaubernde Überraschung

Am ersten Tag erkundeten wir die Agafay-Wüste und übernachteten in einer wunderschönen verträumten Eco-Lodge. Abends gab es ein hervorragendes Essen und vor dem Schlafengehen sahen wir uns noch den Sternenhimmel an. Dies war der ideale Ort, um die Ruhe dieser magischen Gegend zu erleben, bevor wir in unser Abenteuer starteten!

Tag 2.

Couscous und der Hassan-Turm

Den zweiten Tag füllte ein Kochkurs fast komplett aus. Der berühmte Couscous ist mir jetzt kein Rätsel mehr. Nachdem wir leckere Gerichte zubereitet und probiert hatten, machten wir uns auf den Weg zum Hassan-Turm, der zu den berühmtesten historischen Bauwerken Marokkos gehört.

Mehr anzeigen

Tag 2.

Kamelritt und Mittagessen bei den Berbern

Unser Tag begann mit einem Kamelritt durch die Wüste, der uns schließlich zu einem Dorf der Berber führte. Hier wurden wir von einer Familie zu einem fantastischen Essen mit lokalen Spezialitäten eingeladen. Die marokkanische Gastfreundschaft ist wirklich etwas ganz Besonderes.

Tag 3.

Unterwegs nach Tanger

Nach einem Zwischenstopp in Asilah, wo es die prächtigen Wandbilder der Medina zu bewundern gibt, machten wir Halt in Tanger. Ein Glanzpunkt dort ist definitiv der Blick zur spanischen Küste hinüber! Außerdem waren wir noch in der Herkulesgrotte, eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art.

Mehr anzeigen

Tag 3.

Verborgene Schätze in Marrakesch

Zuerst besuchten wir den ruhigen Jardin Majorelle – ein herrlicher Garten und der perfekte Start in den Tag. Dann machten wir bei einer örtlichen Familie einen Brotbackkurs. Dabei wurden auch marokkanische Mandelmakronen gebacken, die einfach köstlich sind. Am Nachmittag erkundeten wir den Souk und durften selbst ein Paar typisch marokkanische Lederschuhe, die farbenfrohen „babouches“, fertigen.

Tag 4.

Chefchaouen, meine große Liebe!

Chefchaouen war für mich auf jeden Fall das Highlight meiner Zeit in Marokko. Alles dort ist blau: die Wände, Treppen, Türen, Häuserdächer, aber natürlich auch der Himmel! Am Ende bin ich begeistert von drei Empfehlungen weitergereist, dank derer sich mein Aufenthalt noch toller gestaltete.

Mehr anzeigen

Tag 4.

Aït-Ben-Haddou und das Leben in einer Kasbah

In Aït-Ben-Haddou wurde uns in der Teestube Tawesna ein tolles Mittagessen serviert. Das Lokal wird von den Frauen des Ortes betrieben und gibt den Besuchern die Gelegenheit, etwas über das Leben der Berber zu erfahren. Anschließend unternahmen wir einen Spaziergang durch das als UNESCO-Weltkulturerbe geschützte Aït-Ben-Haddou. Dieses aus Lehmziegeln erbaute Ksar ist definitiv einen Besuch wert. Hier kann man eine wahre Zeitreise unternehmen und Schauplätze des Films Gladiator sehen.

Tag 5.

Mitreißendes Fès

Fès hat den Ruf, die dynamischste Stadt Marokkos zu sein. Und das können wir nach dem, was wir gesehen haben, nur bestätigen. Dank der riesigen Medina, den Märkten, Handwerkern und offenherzigen Einheimischen wird es nicht mal für eine Sekunde langweilig! Auch für einen marokkanischen Einkaufsbummel eignet sich die Stadt perfekt.

Mehr anzeigen

Tag 5.

Das Tor zur Sahara

Um die Sahara zu erleben, besuchten wir den Ort Merzouga. Wir übernachteten im gemütlichen und absolut luxuriösen Tiziri Camp. Das Essen dort war einfach klasse. Bei Sonnenuntergang fuhren wir mit Quads über die Sanddünen und beschlossen den Tag mit Singen und Tanzen um das Lagerfeuer. Ein unvergessliches Erlebnis!

Tag 6.

Bis zum nächsten Mal, Marokko!

Jede Menge Abwechslung, Begegnungen mit bezaubernden Einheimischen, Kochkurse, Mahlzeiten mit Meerblick ... Nach den wenigen Tagen in Marokko reise ich absolut überwältigt von den gesammelten Eindrücken ab. Dieses Land sollte man unbedingt (mindestens) einmal im Leben gesehen haben. Ich komme ganz bestimmt wieder!

Mehr anzeigen

Tag 6.

Bis zum nächsten Mal, Marokko!

Auf dem Rückweg nach Marrakesch bewunderten wir das schneebedeckte Atlasgebirge und fuhren durch das Dadestal. Der Blick auf diese tief eingeschnittenen Felsen ist einfach atemberaubend. Vor unserem Rückflug besuchten wir noch Ouarzazate, eine weitere hübsche Kasbah. Dies war ein wunderschöner Abschluss einer tollen Reise. Es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben. Bis zum nächsten Mal, Marokko!

Tag 1  
Tag 2  
Tag 3  
Tag 4  
Tag 5  
Tag 6  

Top-Aktivitäten.

Rabat

Dar El Kebira

JETZT BUCHEN

Tangier

El Minzah

JETZT BUCHEN

Chefchaouen

Lina riad

JETZT BUCHEN

Fes

Algila Fes Riad

JETZT BUCHEN

Tagestour „Das Beste von Marrakesch“ mit Mittagessen

JETZT BUCHEN

Marokkanisches Spa: Hammam, Körperpeeling und Massage

JETZT BUCHEN

Tagestour zu den prachtvollen Ouzoud-Fällen

JETZT BUCHEN

Tour bei Sonnenuntergang und Dromedarritt in Palm Grove

JETZT BUCHEN

Ballonfahrt zu Sonnenaufgang

JETZT BUCHEN

Tagesausflug ins Reich der Berber mit Mittagessen

JETZT BUCHEN